Der Frankenslam

ZUSCHAUERINFO FRANKENSLAM 2017:

  1. Wir sind ausverkauft, es gibt keine Karten an der Abendkasse.
  2. Einlass ist ab 19 Uhr, es ist freie Platzwahl, gibt aber für jeden Karteninhaber einen Sitzplatz
  3. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, es gibt eine 20 minütige Pause und die Show dauert bis ca. 23 Uhr (Geplant: 22:50, maximal bis 23:10Uhr)

Als “Frankenslam” wird die einmal jährlich stattfindende fränkische Poetry Slam Meisterschaft bezeichnet. 2007 erstmals in Nürnberg ausgetragen ist sie die älteste Regionalmeisterschaft Deutschlands. Alle regelmäßigen Poetry Slams aus Mittel-, Ober- und Unterfranken senden eine*n Starter*in in die Austragungsstadt, Sieger*in des Frankenslams darf sich ein Jahr lang “Fränkische*r Poetry Slam Meister*in“ nennen. Die nächste Meisterschaft, der FRANKENSLAM XI, findet am 28.4.2017 in der Kulturfabrik Roth statt. Die Veranstaltung ist seit 28.3.2017 ausverkauft.

Hier alle Infos zum Event:

FRANKENSLAM XI – 28.04.2017 – 20 Uhr – Kulturfabrik Roth
10 Jahre fränkische Meisterschaften im Poetry Slam

2007 fand nach einer Initiative von Michael Jakob die erste fränkische Meisterschaft im Künstlerhaus Nürnberg statt und gilt damit als älteste Regionalmeisterschaft Deutschlands. 10 Jahre danach kommt der Frankenslam nach Roth, wo bereits seit über 6 Jahren Poetry Slams in der Kulturfabrik stattfinden. Die Kulturfabrik Roth ist weit über die Grenzen der Region für die Kabarett- und Bluestage bekannt und bietet neben neuester Technik satte 450 Sitzplätze. So steht einem würdigem Jubiläum nichts im Wege!

Die besten SlammerInnen Frankens werden über die lokalen Poetry Slams nominiert und fordern Titelverteidiger Thomas Schmidt (Schwabach) heraus. Über Vorrunde und Finale wird über eine Publikumsjury die oder der neue MeisterIn gekürt. Moderiert wird der Abend von der Slam-IkoneMichael Jakob höchstpersönlich. Karten gibt es ab 6 Euro erm. / 8 Euro regulär auf ausgewählten Poetry Slams (werden hier regelmäßig bekannt gegeben) und an allen Eventim VVK-Stellen (plus VVK-Gebühren). Zum Beispiel: Franken-Ticket Fürth, U1 Nürnberg) .

Das Rahmenprogramm:
– Kirmes Hanoi (Henrik Szanto, Jonas Scheiner, beide aus Wien)). Die Ö-Slam-Vizemeister (Team) werden uns poetisch einstimmen und zeigen, dass Peotry Slam auch im Team hervorragend funktioniert!
– GYMMICK (Nürnberg), der Liedermacher, Sänger, Cartoonist und Schauspieler ist weit über die fränksichen Grenzen hinaus bekannt und beliebt. Dafür sorgen egelmäßige Auftritte im QuatschComedyClub Berlin und mit TonSteineScherben. Er wird uns musikalisch einheizen!

Das Starterfeld:
Thomas Schmidt (Titelverteidiger)
Flo Langbein (für Bamberg ist Slamberg)
Kathi Mock (für e-Poetry Erlangen)
Frederike Jakob (für Poetry Slam Würzburg)
Oliver Walter (für den Ansbacher Poetry Slam)
Maron Fuchs (für Poetry Slam Fürth)
Peter Parkster (für das Wortgefecht Nürnberg)
Lara Ermer (für Poetry Slam Bayreuth)
Pina Seyffart (für Scharfe Worte Forchheim)
Steven (für den FreiDenker-Slam Schwabach)
Raphael Breuer (für Die Kommune slammt Kulmbach)

—–

Bisherige Preisträger*innen und Wohnort zur Zeit des Titels, Zweit- und Drittplatzierte*r:

  • 2007: Christian Ritter (Bamberg)  (2. Sigi Hirsch, 3. Bybercap)
  • 2008: Mimi Meister (Ansbach) (2. Christian Ritter, 3. Bybercap)
  • 2009: Michael Jakob (Nürnberg) (2. Clara Nielsen, 3. Thomas Brandt)
  • 2010: Michael Jakob (Nürnberg)  (2. Lucas Fassnacht, 3. Selmar Klein)
  • 2011: Max Kennel (Bamberg) (2. Marilisa, 3. Neftalie)
  • 2012: Christian Ritter (Bamberg)
  • 2013: Paddi (Ansbach) (2. Christian Ritter, 3. Sigi Hirsch)
  • 2014: Peter Parkster (Nürnberg) (2. Helmuth Steierwald, 3. Ben Bögelein)
  • 2015: Flo Langbein (Bamberg) (2. Peter Parkster, 3. Thomas Schmidt)
  • 2016: Thomas Schmidt (Schwabach) (2. Martin Hönl, 3. Julian Kalks)
  • 2017: ?

Bisherige Austragungsorte (und Besucherzahlen):

  • 2007: Künstlerhaus (Festsaal) Nürnberg (300, ausverkauft)
  • 2008: E-Werk Erlangen (350, ausverkauft)
  • 2009: AULA Bamberg (350, ausverkauft)
  • 2010: Posthalle Würzburg (200)
  • 2011: Kammerspiele Ansbach (360, ausverkauft)
  • 2012: Kulturforum Fürth (430, ausverkauft)
  • 2013: Haus Theresienstein Hof (200, ausverkauft)
  • 2014: Das ZENTRUM Bayreuth  (428, ausverkauft)
  • 2015: STATTBahnhof Schweinfurt (200)
  • 2016: Opernhaus Nürnberg (1025, ausverkauft)
  • 2017: Kulturfabrik Roth am 28.4.2017 (446, ausverkauft)
  • 2018: tba
  • 2019: tba Kulmbach

Seit 2010 gibt es mit dem U20 Frankenslam auch eine Meisterschaft für den Nachwuchs der Region. Aus allen Städten mit regelmäßige U20 Arbeit werden Starter*innen entsandt, zudem gibt es eine kleine Anzahl an Wildcards für U20 Slammer*innen, die sich auf regulären Slams hervortun, aber aus Orten ohne feste U20 Arbeit stammen. 2017 findet der 8. U20 Frankenslam in Würzburg statt. Bisherige U20 Frankenslams (Ort und Sieger*in):

  • 2010: Stattbahnhof Schweinfurt, Julia Berninger
  • 2011: Stattbahnhof Schweinfurt, Anika Peter
  • 2012: Kaiserpfalz Forchheim, Jonathan Baumgärtner
  • 2013: Künstlerhaus Nürnberg, Shiva Kianpoor
  • 2014: Künstlerhaus Nürnberg, Lorenz Loos
  • 2015: Künstlerhaus Nürnberg, Lara Ermer
  • 2016: Künstlerhaus Nürnberg, Markus Riks
  • 2017: tba Würzburg, tba
  • 2018: tba Erlangen

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s